Portraitshooting in Leipzig

Portraitshooting in Leipzig

Als Portraitfotograf bin ich ständig auf der Suche nach neuen Locations.  Der Zufall führte mich vor einigen Wochen ins Leipziger Grassimuseum. Zum Bau des Museums wurde roter Rochlitzer Porphyrtuff verwendet. Dieser hatte schon immer einen Reiz als Hintergrundkulisse auf mich ausgeübt. Da ich zufällig meine Kamera dabei hatte, waren die ersten Testfotos schnell gemacht.  Bevor ich mich für eine neue Shootinglocation entscheide, checke ich so die Lichtbedingungen vor Ort.  Was soll ich sagen… Beim Grassimuseum hat alles gepasst. Der rote Mauerstein ist für mich eine der schönsten Kulissen für ein Portraitshooting.  Auch für Hochzeitsfotos sind die roten Wände sicher eine spannende Kulisse.  Hier mal die Probefotos zur Ansicht.

Location gefunden

Ich wurde in der Vergangenheit schon öfter gefragt, ob ich zuerst das Model festlege um dann eine passende Location zu finden? Bei mir ist es immer Umgekehrt. Locations´s first (wie Trump sagen würde :-), denn dann habe ich schon die Fotos im Kopf die ich machen möchte.  Für dieses Portraitshooting hat sich Lisa bei mir gemeldet. Nach kurzer Outfitabstimmung war ein Termin schnell gefunden. An dieser Stelle noch einemal ein Danke an Lisa, die in Sachen farblicher Abstimmung Ihres Outfits wirklich eine gute Wahl getroffen hat.  Auch deswegen lege ich zuerst die Location fest, damit das Model die farblich passende Kombination aus dem Kleiderschrank nehem kann. Dank der Probefotos kein kein Problem.

Posing des Models

Ich wurde oft gefragt, ob die Leute die ich fotografiere Profimodels sind? Dazu eine klare Antwort – nein ! Es sind fast alles Newcomer, die noch nie professionell vor der Kamera gestanden haben. Zu diesem Thema hatte ich schon öfter bei Facebook geschrieben, warum ich nicht mit Profimodels zusammen arbeite.  Die Arbeit mit Menschen, die nicht routiniert an ein Fotoshooting herangehen ist spannender als mit Profimodels. Profis wissen genau in welcher Pose Sie am Besten aussehen und bieten das in der Regel auch dem Fotografen an.  Nach kleinen Korrekturen wie der Stellung zum Licht, Hände, Blick, Kinnstellung usw.  bekommt man in kurzer Zeit super Fotos. – ABER – Leider lernt man als Fotograf dabei nichts.  Selbst Schauspieler, die es gewohnt sind auf der Bühne zu stehen, haben mir nach dem Shooting gesagt, dass es unheimlich schwer ist eine gelungene Pose für den Fotografen auf Abruf bereitzuhalten. Und so erarbeite ich mir lieber gemeinsam mit meinem Model die Dinge Step by Step selbst.  Das dauert natürlich etwas länger, macht aber auch mehr Spass.  Angenehmer Nebeneffekt: Man lernt aus den eigenen Fehlern viel schneller…

Shootingergebnisse

Am Tag der Portraitshootings hatte uns wieder einmal das Wetter einen Streich gespielt. Der Regen und die Kälte haben uns gleich in das Caffee im Grassimuseum geführt, wo auch die ersten Fotos entstanden sind.  Danach ging es raus in den Innenhof.  Dem Wetter entsprechend habe ich dieses mal die Fotos etwas duster und meiner Meinung nach stimmungsvoller gehalten. Ein 2. Shooting bei Sonnenschein auch im angrenzenden Park des Johannesfriedhofes ist sicher eine Überlegung wert.

Ich hoffe Euch hat mein kleiner Ausflug in Sachen Portraitfotografie gefallen? Nun wisst Ihr wie ich ein Shooting plane und durchführe.  Zum Einsatz kam dieses mal meine NIKON D750 mit dem wunderbaren NIKON AF-S 105mm /1.4  Danke an die Angestellten im Grassimuseum die das Shooting toleriert haben. Noch ein Hinweis. Das Grassi ist jeden ersten Mittwoch im Monat für jeden kostenlos geöffnet. Ich sage nur – Leute es wird Zeit wieder mal in Museum zu gehen!

Na dann bis zum nächsten Blogeintrag. Immer schön Neugirig bleiben, Leipzig ist bunt und hält noch eine Menge Überraschungen in Sachen Photowalks, Portraitshootings usw. bereit. Nicht vergessen: Das Teilen und Liken der hier veröffentlicheten Fotos ist gern gesehen. Die kommerzielle Nutzung ist ohne vorherige Freigabe nicht erwünscht.

Bis später – Frank von Tulpe-Production.de

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (11 votes, average: 4,82 out of5)
Loading...