Urlaub am Achensee (Tirol) ein Reisebericht

Veröffentlicht von Frank von Tulpe-Production.de am

Urlaub am Achensee

 
ufer-von-pertisau-am-achenseeMein letzter Reisebericht liegt schon einige Zeit zurück, deshalb kommt hier mal wieder etwas aus dem Bereich der Landschaftsfotografie. Das Österreich ein wunderbares Urlaubsland ist, hat sich ja bereits herumgesprochen.  Aber Pertisau – wo bitteschön liegt das denn?  Als ein Bekannter mir den Ort empfohlen hat, war ich zunächst skeptisch, doch ich wurde eins besseren belehrt…   Um nach Pertisau zu kommen nutzt man am Besten die Autobahn Richtung München und dann in Österreich Kufstein weiter Richtung Brenner. Nach nur 20km rechts abbiegen und dann den Berg hoch Richtung Maurach. Wenn Ihr oben seid gibt es schon der ersten Ausblick auf den Achensee. So hat sich garantiert Stumpi in „Go Trabi Go“ gefühlt, als er das ersten mal Gardasee gesehen hat.  Angenehmer geht die Anreise wirklich nicht zumal mich die Brennerüberquerung einfach nur noch nervt (Dauerstau).

Hotel „Das Liebling“ Pertisau

Fotograf Leipzig professionelle ReiseberichteIn einem so idyllisch gelegenen Ort direkt am See gibt es jede Menge Hotels und Pensionen. Kommissar Zufall führte mich zu einem Hotel, das etwas höher im Ort liegt und  so einen schönen Blick auf den Achensee erlaubt.  Das Hotel wird von einem jungen Ehepaar geführt . Nina & Christoph Dreier sind auch auf der Homepage zu sehen.  Mit einem gepflegten „Du“ wird man von den beiden Empfangen. Ich habe selten so viel Herzlichkeit in einem Hotel erlebt.  Die Wünsche des Gastes werden umgehend erfüllt und Zeit für einen netten Plausch mit wertvollen Tips zur Freizeitgestaltung finden die Nina und Christoph auch noch nebenher.  Die Zimmer im Hotel sind eher klein und auf Tiroler Art rustikal eingerichtet.  Wer also ein 10 qm Luxusbad braucht, ist hier fehl am Platz. Die 4 Sterne sind nach meinem Empfinden trotzdem völlig in Ordnung. Auf Grund der 1A Lage, dem angenehmen Empfang und natürlich die Bar mit Frühstücksraum präsentieren sich sich in „Bestform“. Auch der Kaffee zum Frühstück hat Qualitäten, die über das Übliche Maß in gängigen 5 Sternehotels hinaus gehen.  Ein fantastischer Blick auf den Golfplatz und die Berge beim Frühstück sorgen für einen entspannten Tagesstart.

Freizeitangebot am Achensee

Die Golfer unter Euch werden das Umfangreiche Angebot des 18 Loch Golfplatzes nutzen. Immerhin ist der Golfclub zum Besten in ganz Österreich gekürt wurden. Die Wanderer unter Euch nutzen die vielfältigen Möglichkeiten für Bergwandertouren.  Auch hier hält das Hotel sehr gut aufbereitet Wanderkarten und Empfehlungen bereit.  Nina gab uns den Tipp eine Achenseecard zu kaufen.  Damit ist es möglich die Karwendel Bergbahn und die Rofan Seilbahn zu beliebig oft zu nutzen.  Natürlich sind auch der Schiffsverkehr auf dem Achensee, und die Historische Dampf-Zahnradbahn am Achensee‎ uneingeschränkt nutzbar.  Die 63.- € sind erst einmal eine Ansage. Das relativiert sich aber schnell, wenn man bedenkt, was einem alles dafür geboten wird.  Da ich am Achensee eine Woche war, konnte ich auch die Erlebniscard umfangreich nutzen. Mehr Informationen über die Achensee Erlebnisard findet Ihr hier.

Bilder sagen mehr als 1000 Worte. Deshalb kommt hier für Euch ein kleiner Einblick in die Urlaubswelt am Achensee.

Eine besondere Empfehlung gibt es noch abschließend von mir.  Wer gerne in eindrucksvoller Landschaft wandert, sollte sich einmal die Wolfsklamm als Wanderziel vornehmen. Diese ist nicht fußläufig direkt vom Achensee erreichbar. Eine Autoanfahrt (ca 15 Min) wird von mir empfohlen. Die Klamm ist einer der schönsten in Österreich und die 4,50 € Eintritt habe ich gerne bezahlt, da der Wanderweg sehr aufwendig in die Felswände gebaut wurde.  Jede Menge Holzstege direkt über dem Wasser, treiben den Eltern von Kindern den Schweiß auf die Stirn.  Die Wege sind super erhalten, aber eben nur bedingt für kleinere Kinder geeignet..  Belohnt wird man hier mit grandiosen Einblicken in die Natur.

Das war mal wieder ein kleiner Reisebericht mit Ausflugsempfehlungen. Ich hoffe er hat Euch gefallen?  Wie immer gilt teilen und liken sind erwünscht. Die gewerbliche Nutzung der Fotos ist nur auf Anfrage möglich.

Bis zum nächsten Blogeintrag – Frank