Architektur Fotograf Leipzig

Architekturfotos Leipzig

Architekturfotos Leipzig - in schwarz-weiss

Architekturfotos von Leipzig

Als Portraitfotograf besitze ich eine kleine Auswahl an hochwertigen Objektiven, die ein wunderbares Bokeh in meine Bilder zaubern. Vor etwa 3 Jahren habe ich angefangen Weitwinkelobjektive für Fashionfotografie zu benutzen. Bei meinen Recherchen bin ich auf ein Objektiv aus den 70 Jahren gestoßen, dass sich mittlerweile zu meinen Lieblingsobjektiven entwickelt hat. Es ist das OM Zuiko Auto-W 1:3,5 21mm. Kaum größer als eine Streichholzschachtel habe ich es praktisch bei all meinen Shootings dabei.  Ich setze es immer dann ein, wenn ich keine Unschärfen im Bild haben möchte.  Gerade bei Achitekturaufnahmen oder Fotos im Indoorbereich (Interieurfotografie) liefert mir das 45 Jahre alte Objektiv eine Top Qualität.  Die meisten meiner Reiseberichte (Barcelona, Korfu, Rom usw.) habe ich mit dem Objektiv aufgenommen.

Nun, da Leipzig zur beliebtesten Innenstadt Deutschlands gewählt wurde, ist es Zeit hier im Blog eine kleine Serie von Fotos zu veröffentlichen, die ich in den letzten Monaten gelegentlich nebenher aufgenommen habe, als ich in der Leipziger Innenstadt unterwegs war.  Alle Fotos sind ohne Stativ entstanden und wurden wie allgemein üblich digital entzerrt.  Eigentlich wollte ich eine Serie in Farbe hier veröffentlichen. Aber als ich das Foto vom Titelbild in schwarz-weiss umgesetzt hatte war klar, dass die Architekturfotos in schwarz-weiss viel besser wirken.

Hier kommt eine kleine Auswahl aus meinen Fotoarchiv.

 

Noch etwas zur Technik:

Da ich bekannender Fan von Nikon Vollformatkameras bin, ist eine Anpassung des Objetives an NIKON FX notwendig.  Wer Lust drauf hat bestellt sich auf Leitax.com ein passendes Bajonett. Der Umbau ist allerdings eine ganz schöne Fummelei und nur mit gutem Werkzeug zu empfehlen.  Ich bin froh, dass ich mir damals die Mühe gemacht habe und wurde mit tollen Fotos belohnt. Der Einsatz an der Nikon D750 als auch an der Nikon D850 läuft problemlos, sprich keine Gefahr des Spiegelschlages!

Besonders in der Interieurfotografie (Hotels und Immobilienvermarktung) liefert das gute Stück excellente Ergebnisse.  In punkto Schärfe kann es mit dem Zeiss Distagon 21mm mithalten und das bei einem Drittel des Preises!  Falls jemand von Euch ein Leica R 19mm 2.8 (2. Rechnung) hat, wäre ein direkter Vergleich echt hilfreich.

Meldet Euch einfach hier über das Kontaktformular oder schreibt an studio (AT) tulpe-production.de

Danke fürs Lesen, Teilen und Liken.

Bis zum nächsten Blogeintrag – Frank

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (7 votes, average: 4,71 out of5)
Loading...