Wandern in Österreich – Wildermieming

Veröffentlicht von Frank von Tulpe-Production.de am

Reisebericht – Wandern in Österreich

Fotograf Leipzig - Tulpe-Production.deWer meinen Blog aufmerksam liest, hat sicher schon festgestellt, dass ich über meine Wanderurlaube hier berichte und meine Erfahrungen gern mit Euch teile.  Dieses Mal sollte mich der Zufall auf das Mieminger (Sonnen) Plateau führen.  Als Reisezeit habe ich mir die wahrscheinlich ungünstigste Zeit für Reisen nach Österreich ausgewählt. Mitte April hat in Österreich ein großer Teil der Hotels geschlossen. Der April wird gern für den privaten Urlaub der Hotelbetreiber oder für Renovierungsarbeiten nach der abgelaufenen Wintersaison benutzt wird.

Da ich wieder mit einem Hund wandern wollte, war die Auswahl der buchbaren Hotels auf ein Minimum geschrumpft. Zum Glück fand ich das Landhotel Jäger, dessen Homepage und die guten Bewertungen im Internet mich dann doch überzeugt haben. Und so wurde für meine Wandergruppe mit 6 Personen und einen Hund eine Woche incl. HP gebucht.

Leider war die Wetterprognose sehr durchwachsen, so dass ich mich auf Regen satt eingestellt habe. Am Urlaubsort angekommen, sagte mir der Hotelier, dass auf dem Mieminger Hochplateau andere Wetterregeln gelten und die Smartphoneapps fast immer daneben liegen.  Und so kam es dann auch. Ich hatte 6 Tage Sonne satt und einen trüben Tag (fast ohne Regen).

Landhotel Jäger – Wildermieming

Fotograf Leipzig - Tulpe-Production.deDas Hotel liegt am Fuss eines 2000m hohen Bergmassives. Jedes Zimmer hat hier Bergblick! Wer einen besonderen Ausblick haben möchte, bucht die Appartements im Dachgeschoß. Diese können mit Selbstverpflegung (eigene Küchenzeile) oder mit HP vom Hotel gebucht werden. Unsere Zimmer hatten alle Balkon mit wunderbarem Bergblick. Das Hotel ist Familiengeführt. Man bemüht sich redlich mit den Hotelgästen in Kontakt zu kommen und deren Wünsche zu erfüllen. Mit seinen 3 Sternen überzeugt das Hotel in Sachen Zimmergröße, einer Top Aussicht sowie einer ruhigen Lage. Etwas Abseits von der Hauptverkehsstrasse könnt Ihr eine himmlische Ruhe genießen. Kein Motorenlärm stört Euren Schlaf bei offenen Fenster. Selbst das Rauschen der Inntalautobahn ist durch einen vorgelagerten kleinen Berg nicht zu hören.

Die Möblierung sieht auf der Homepage besser aus, als Sie ist.  Da hat der Fotograf gute Arbeit geleistet 🙂 .  Zumindest die Zimmer die wir hatten, könnten eine Modernisierung des Interieurs gebrauchen. In Sachen WLAN macht das Hotel machen 5 Sterne Hotel etwas vor.  Das Login klappte bei allen Teilnehmern der Wandergruppe sofort. Vom System wird kein nerviges Relogin nach 24 Stunden verlangt.  Die Geschwindigkeit und Stabilität ist absolut Klasse.  Restriktion in Sachen Internetinhalte gab es nicht, so dass man auch problemlos auf dem Tablett Filme streamen konnte.

Bei schönem Wetter hat man die Möglichkeit, die überdachten Terassen im Außenbereich zu nutzen und den Ausblick zu genießen. Für die kälteren Tage findet Ihr Kellergeschoß eine Saunalandschaft, die für ein 3 Sterne Hotel überraschend gut ausgestattet ist. Der Hotelbesitzer heizt die Relexoase bei Bedarf auch außerhalb der Öffnungszeiten an, wenn mindesten 4 Gäste diesen Wunsch äußern.

Fotograf LeipzigDie Verpflegung (wir hatten Halbpension).  Das Früstück wurde in Bufettform angerichtet. Wir haben vergeblich bei den Früstücksbrötchen Roggen- oder Körnerbrötchen gesucht.  Hier wird aus meiner Sicht am falschen Fleck gespart!  Es gab lediglich Roggenbrot aber dafür ein gutes (!). Andere 3 Sternehotels in Österreich bieten da einfach mehr an.  Gleiches gilt für das Abendessen. Der Hotelgast hat Möglichkeit aus 2 verschiedenen Hauptgerichten incl. Vor- und Nachspeise auszuwählen. Auch hier gibt man sich in der Küche sicher Mühe. Aber die überschwenglich positiven Bewertung in den Hotelbewertungsportalen konnte meine Wandergruppe beim besten Willen nicht bestätigen. Das Essen war ok, aber mehr eben nicht. Vegetarier finden auf den Menüvorschlägen leider nichts Passendes. Gegen Aufpreis haben sich die Vegetarier aus unserer Wandergruppe, etwas individuelles in der Küche zusammen stellen lassen.

Der Gastraum in dem die Mahlzeiten serviert werden, ist im Landhausstil eingerichtet. Gäste mit Hund speisen etwas abseits von den anderen Hotelbesuchern (siehe Foto). Dies kam meiner Wandergruppe sogar entgegen.

Ausflugsziele in der Umgebung

Auf dem Mieminger Hochplateau findet Ihr keine Seilbahnen! Die umliegenden Berggipfel müsst Ihr also erwandern. Das sind etwa 1000 Höhenmeter hoch und wieder runter! Für ungeübte Flachlandwanderer ist das eine echte Herausforderung.  Also geht es erst mal gemütlich an, bevor Ihr die Gipfel erklimmt.

Tipp 1 – Sonnenuntergang am Bergdoktorhaus

Fotograf Leipzig - Tulpe-Production.deZum Start empfehle ich Euch direkt hinter dem Hotel eine Wanderung zum „Bergdoktorhaus„. Nach 15 Minuten habt Ihr die Filmkulisse aus den 90ziger Jahren erreicht.  Puh – die wußten damals schon wo es richtig schön ist.  Seit der bekannten Fernsehserie lassen sich immer wieder mal Filmteams in Wildermieming nieder, um die herrliche Landschaft einzufangen. Nehmt eine Flasche Wein mit und geniesst auf den Bänken den Sonnenuntergang. Auch am frühen Morgen ist der Ort ein Traum zum Fotografieren.

Tipp 2 – Wanderung zur Stöttlalm

Fotograf Leipzig - Tulpe-Production.deVom Bergdoktorhaus lauft Ihr den Berg hoch bis zum Waldrand und dann in Richtung des Golfplatzes. Der Weg führt Euch am Fuss des Hausberges entlang. Nach etwa 4 km erreicht Ihr das nächste Ziel. Auf der Strecke zur Stöttlalm müsst Ihr kaum Höhenmeter erklimmen, so dass die Wanderung die ideale Runde zur Eingewöhnung ist.  An der „Stöttlalm“ könnt Ihr Euch erst einmal stärken und den wunderbaren Ausblick genießen. Wer mag nutzt die reichlich vorhanden Liegestühle für ein kleines Nickerchen. Frisch gestärkt geht es zurück in das Hotel. Der Rückweg führt Euch zum großen Teil durch den Wald am südlichen Rand der Golfanlage entlang.

Tipp 3 – Wanderung zum Strassberghaus

Fotograf Leipzig - Tulpe-Production.deEin weiteres empfehlenswertes Wanderziel ist das Strassberghaus in Telfs. Dieses könnt Ihr über eine Klammwanderung durch den „Klammsteig“ in Telfs oder über einen Weg vorbei am Bergdoktorhaus erreichen. Die Gegend um den Thaler Arzkasten im Ort Obsteig ist auch eine Tageswanderung wert. Mit mit Eurer Gästekarte könnt Ihr die Busse auf dem Hochplateu kostenlos nutzen. Fahrt zu Arzkasten und startet dort mit Eurer Wanderung.

Neben einer grandioser Natur findet Ihr auf dem Mieminger Hochplateau auch die eine oder andere architektonische Schönheit. Hochmoderne Gebäude neben uralten Bauernhäusern. Größer können die Gegensätze manchmal nicht sein. Genug der Worte schaut Euch einfach die Fotos an.

Ich hoffe Euch hat mein kleiner Reisebericht gefallen? Es gäbe noch viel hier im Fotoblog zu zeigen. Das neben der Inntalautobahn laufende Bermassiv ist ja der „Lärmschutz“ für Wildermiming. Auch hier findet Ihr einen kleien Wandertraum.

Mein Fazit aus dem Reiseerlebnis

Frank Türpe - Fotograf aus Leipzig - Tulpe-Production.deAuch hier hat sich wieder einmal gezeigt, dass man nicht viel Geld braucht, um eine Woche erholsame Tage mit Freunden zu genießen.  Das Landhotel Jäger ist für Wanderfreunde sicher eine gute Wahl zu einem sehr fairen Preis. Wandern in Österreich ist für mich immer wieder ein Erlebnis und ja die Hündin Melli hat die teils heftigen Wanderstrecken gut durchgehalten.

Wie immer gilt. Teilen und Liken in sozialen Netzwerk ist erlaubt und ausdrücklich erwünscht. Eine gewerbliche Nutzung der Fotos ist nur nach schriftlicher Genehmigung möglich.

Bis zum nächsten Blogeintrag – Frank

Print Friendly, PDF & Email